Nach einem 18:23-Rückstand  in der ersten Hälfte überrennt die SPORT UNION NECKARSULM die junge Garde der HSG Blomberg-Lippe in der zweiten Halbzeit und muss sich trotz zeitweisem 4-Tore-Vorsprung durch das 35:35 von Malina Michalczik (13/6) in der letzten Minute mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Spiel finden sie vom AutorenTeam Irena und Wolfgang Merkel in der Kraichgau News. Unten der Link, der Sie, der Euch zu diesem Artikel weiterleitet.

Fotos von FotoArchiv Merkel+Merkel

Hier der Link

Neuzugang Daphne Gautschi die vom Champions League Dauerteilnehmer Mettz Handball zur Sport Union kam, die jetzt das Kürzel SUN trägt und nicht mehr das traditionelle NSU...

Leider hat sich Daphne eine Thrombose-Geschichte eingehalt, wird medikamentös behandelt und muss wohl große Geduld aufbringen. Ob sie diese Saison dem Team noch wird helfen können, steht in den Sternen. Ganz ganz blöd gelaufen für die junge Nationalspielerin der Schweizer Nati.

Eigentlich müsste die Sport Union personalmäßig nachbessern, denn Carmen Moser , dito Rückraum links, wird erst gegen Ende der Saison wieder auf der Ballei-Platte stehen (Kreuzbandriss/OP, jetzt Reha)

Irena Merkel

 

Die SUN auf dem Weg nach oben

LYNN "KNIPPI" KNIPPENBORG, die niederländische Alt-und Ex-Internationale mit der Riesenerfahrung und der ruhigen Hand und der Fähigkeit in entscheidenden Spielphasen das Richtige zu tun und dem Team mit dringenden Solo-Goals zu helfen, spielt ihre letzte Saison.

Tanja Logvins Überredungskünste und die Motivation noch ein paar Mal vor einer ausverkauften Ballei zu spielen, haben sie überredet, außerdem ist ihr Freund dito Sportler (Eisschnellauf) und hat da großes Verständnis...

Irena Merkel für Free Press

 

Herausragende Schwimmabteilung bei der SPORT UNION NECKARSULM

Die Sport Union Neckarsulm (SUN) verfügt auch über einige formidable SchwimmerInnen in ihren Reihen und in den Trainingsbecken, wie auch die Tischtennisspieler sehr gut unterwegs sind. In summa über 3000 Mitglieder treiben diesen Club vorfan und supporten ihn auch.

Wolfgang Merkel für Free Press

Fotos bei FotoArchiv Merkel+Merkel

Schwerer Schock für die Sport Union Neckarsulm

Die Schweizer Nationalspielerin und Spielerin der Schweiz 2021 DAPHNE GAUTSCHI fällt wegen Thrombosegefahr längere Zeit aus 

Die verletzungsbeding-
ten Ausfälle bei der Sport Union häufen sich...

Nachdem schon gegen Ende der letzten Saison die Halblinke Carmen Moser wegen eines Kreuzbandrisses ausfiel, Anfang der Saison die Mittelfeldstrategin und Regisseurin Sophie Lütke (Union Halle Neustadt > SUN) mit einem Knorpelschaden aussetzen musste, fällt nun auch noch Daphne Gautschi, deren Transfer einer der Königstransfers des Sommers war (plus Johanna Stockschläder/LA/BVB) längerfristig, vielleicht sogar die ganze Saison aus...

Porträtfoto von Daphne Gautschi/FotoArchiv Merkel+Merkel/Aufnahme vor dem Match versus die TG Nürtingen/Vorbereitungsspiel

Daphne Gautschi Vita

Daphne Gautschi wechselte in sehr jungen Jahren aus der der Schweizer Liga, sie spielte zunächst beim TV Muri, dann beim LK Zug (2014-17), zu Metz Handball (2017-21) in die französische Liga und mit Metz in die Champions League, ließ sich eine Saison zur SG BBM Bietigheim ausleihen (2019-20), um Spielpraxis zu bekommen, ging gereift zurück zu Handball Metz (2020-21) und heuerte als zentrale ud wichtigste Spielerin der Schweizer "Nati" im Sommer bei der Sport Union Neckarsulm, die große Ambitionen für die nächsten Jahre hat, an. Ein Wunschtransfer für Welttrainerin Tanja Logvin, die die Entwicklung bei der SUN in permanente vorantreibt. Auch wenn das keiner in der Ballei zugeben würde, die Deutsche Meisterschaft soll es mittelfristig sein, nicht umsonst hat Tanja Logvin bis 2025 verlängert...

Manager Kai Stettner von der SUN wird alsbald nachbessern müssen

Der Manager der Sport Union Neckarsulm, Kai Stettner, wird wohl oder übel so rasch als possible personalmäßig nachbessern müssen, sich durchaus europaweit informieren müssen, zusammen mit der Welttrainerin Tanja Logvin, die ja viele Spielerinnen europaweit persönlich kennt, um den Kader wieder für die internationalen Plätze wettbewerbsfähig zu modellieren.

In der Zentrale ist Lynn Knippenborg still alone, Nathalie Hendrikse auf Rechtsaußen darf sich auch nicht verletzen und Lucie-Marie Kretzschmar in der linken Rückraum-Position dafinitiv auch nicht. Sie ist auf dieser Position die ltzte Mohikanerin...Geschieht dieses wird es verdammt eng...Der internationale Platz würde dann in weite Ferne rücken...Ausfälle kann sich die SUN keine mehr leisten, die nachrückenden Youngsters (die Mann-Sisters und Laila Ihlefeldt sind noch zu grün hinter den Handball-Ohren...

Ausblick 

Die nächsten Wochen werden zeigen, wohin die Reise der SUN gehen wird. Zunächst einmal steht das Match gegen den Mitkonkurrenten um einen internationalen Platz, die HSG Blomberg-Lippe, am Mittwoch, den 13.10.21, 19:30 Uhr, auf der Platte der Ballei an, dann geht es nach Bietigheim, wo man wohl verlieren wird, ist doch die SG BBM Bietigheim in dieser Saison das, was der BVB letzte Saison war, unschlagbar. Viele rechnen damit, dass am Schluss 56:0 Punkte auf dem Konto der SG stehen werden. Fast alles spricht dafür. Man braucht sich nur anzuschauen, wer bei Spielbeginn auf der Bietigheimer Bank sitzt...

Interessant wird auch sein, wie schnell und wie qualifiziert die SUN sich, europaweit orientierend, per Transfers aus der personalen Misere herauskommen kann...

Neckarsulm erledigt die Cup-Aufgabe beim Drittligisten in Marpingen souverän: 51:17 nach 60 Minuten, fast jede Minute ein Treffer. Svenja Mann (RA) erzielt 10 Treffer, Selina Kalmbach 11 und Johanna Stockschläder, Sarah Wachter und Irene Espinola Perez werden geschont. Tanja Logvin ist erneut mit ihren Mädels hochzufrieden.

Die Aufgabe in Marpingen beim Drittligisten aus dem Saarland, der diese Saison zum ersten Mal in der Dritten Liga Staffel E antritt, wurde von den Blue Ladies aus Neckarsulm höchst solide und konzentriert angegangen und schon zur Halbzeit stand es 21:7.

Tanja Logvin wechselte fleißig durch und gab Svenja Mann, Anouk Nieuwenweg und Selina Kalmbach reichlich Einsatzzeit. 

Die Nationalspielerinnen Johanna "Stocki" Stockschläder und Sarah Wachter wurden geschont, ebenso die angeschlagenen spanische Nationalspielerin Irene Espinola Perez.

Die bei den Tussies in Metzingen angeschlagen fehlende Sharon Nooitmeer kehrte in den Kader zurück und beteiligte sich mit 2 Goals am Scheibenschießen. Selina Kalmbach mit 11 Goals und die junge Svenja Mann, die auf Rechtsaußen eingesetzt wurde, mit 10 Treffern, ragten aus dem seriös operierenden Team 

heraus.

Foto von FotoArchiv Merkel+Merkel: zeigt Lynn Knippenborg, die niederländische Altinternationale, die auf Wunsch von Tanja Logvin noch eine Saison drangehängt hat und nach dem Ausfall von Sophie Lütke und Daophne Gautschi die Last der Regiearbeit alleine leisten muss. Erzilete in Marpingen 5 Goals. Herz und Seele des Spiels der Blue Ladies von der Sport Union Neckarsulm.

Siehe auch den Link zum ausführlichen Report über das Match in Marpingen von Handball World News:

https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-2-2-43731.html

Überraschungen im DHB Cup

Während es auf der einen  Seite haushohe Siege von Borussia Dortmund beim TH Eilbek gab, 60:13 hieß es am Ende, ein Goal pro Minute, oder der Sport Union Neckarsulm in Marpingen bei der dortigen HSG Marpingen-Alsweiler mit 51:17 gab, gab es aber auch faustdicke Überraschungen.

So besiegte der Tabellendritte der Zweiten Damenhandball-Bundesliga, der VfL Waiblingen die Werkselfen aus  LEVERKUSEN  mit 31:28, der HC Rödertal, der nach dem Abstieg jetzt in der Dritten Liga spielt, besiegte in Zwickau den Bundesligisten mit sage und schreibe 31:23.

In Bensheim rochen die jetzt blau gekleideten Frisch-Auf-Ladies lange Zeit an der Sensation führten in der Weststadthalle versus die FLAMES zur Pause mit 10:7, um am Ende dann doch noch 24:21 zu verlieren.

Cup-Final-Favorit Bietigheim setzte sich standesgemäß mit 32:24 (17:11) versus die TUSSIES aus Metzingen im Pokal-Lokal-Derby durch, die RED LADIES MIT IHREN TOPTRANFERS DULFER UND SMITS werden wohl diese Saison kein Match verlieren...Der nächste FINAL-4-CUPSIEG plus anschließenden SUPERCUP-Sieg im August 22 ist schon eingepreist...

Die nächste Pokalrunde, das Achtelfinale startet am 13./14.November 2021, das Viertelfinale ist für den 29./30. Januar vorgesehen und das OLYMP Final 4 in Stuttgart findet am 28./29.Mai in der Porsche-Arena statt.

Siehe auch unseren Link zur Berichterstattung von DHB INFO:

http://www.hbf-info.de/o.red.r/dhbpokal.php

Wolfgang Merkel